Richtige Pflege eines Damastmessers

Was Sie bei der Pflege beachten müssen

  • Sollten Sie Anfänger im Messer schleifen sein, versuchen Sie als ersten ein normales Messer zu schleifen. Geben Sie Ihr Damastmesser am Anfang zu einem Spezialisten.
  • Zum richtigen Schleifen eines Damastmessers benutzen Sie einen Schleifstein. Ein normaler Wetzstein ist nicht hart genug. Keramikstäbe eignen sich auch, allerdings müssen Sie das Messer  regelmäßig schleifen. Verwenden Sie nur Wassersteine mit einer Körnung ab 1000. Ich verwende einen Stein mit einer Körnung von 1000 zum Schleifen und 3000 zum Abziehen.
  • Sollten Sie Ihr Damastmesser länger nicht benutzen, kann es sein, dass das Holz des Griffes schrumpft. Das Holz arbeitet und verändert sich. Geben Sie das Messer einfach einen Tag in Wasser.
  • Es gibt Damaststahl der nicht rostfrei ist, vor allem bei handgeschmiedeten Messern. De sollten Sie Ihr Messer einölen. Am besten Sie nehmen Kamelienöl oder Kokosöl, jedenfalls muss es säurefrei sein.
  • Ein Damastmesser gehört nicht in den Geschirrspüler. Die Hitzeunterschiede verändern die Stahlstruktur, das ist so als würden Sie das Messer nachschmieden. Auch die Chemikalien in der Spülmaschine greifen das Messer an, die Folge ist Rost.
  • Spülen Sie Ihr Messer mit lauwarmen Wasser mit der Hand, mit wenig Spülmittel.